Überspringen zum Inhalt

Schöne Brigitte

Ab sofort wird der stufenfrei zugängliche Friseursalon „Schöne Brigitte“ in Hamburg St. Pauli noch barrierefreier: Mit einem Waschbecken, das bei Bedarf mit dem Rollstuhl angefahren werden kann.

Zu sehen ist ein drehbares Waschbecken zum Haarewaschen, davor sitzt ein Mann im Rollstuhl und bekommt gleich die Hare gewaschen.
Das neue Waschbecken, das auch mit dem Rollstuhl genutzt werden kann.

Jetzt können Rollstuhlnutzerinnen entscheiden, ob sie sich in den Wasch- oder Schneidestuhl umsetzen oder im Rollstuhl bleiben wollen. Für Besucherinnen im Elektro-Rollstuhl können die Schneidestühle auch einfach beiseite geräumt werden – alle sind willkommen.

Auf dem Bild ist links ein Friseur zu sehen, der seinem Kunden die Haare schneidet. in der rechten Bildhälfte ist der Platz vor dem Waschbcken frei, hier könnte ein Elektrorollstuhl Platz finden.

Friseurmeister Manuel Zonouzi trägt derzeit gerne einen Blaumann, den er heiss waschen kann – er ist nicht nebenberuflich Tatortreiniger… Über seiner FFP2-Maske benutzt er ein Gesichtsvisier um sich und seine Gäste bestmöglich zu schützen. Gäste sind verpflichtet sich vor Ort nach der Handdesinfektion eine frische FFP2-Maske anzulegen. Er bittet darum, diese noch eingepackt mitzubringen. Im Notfall kann er mit frischen Masken aushelfen. Durch die Lage in einem traditionellen Hamburger Altbaugebäude verfügt der Salon leider nicht über eine rollstuhlgerechte Toilette. Ein geschützter, sicherer Raum zB. zum Kathetern ist vorhanden – und sportliche Rollstuhlnutzer*innen können in voller Privatsphäre auf die Toilette übersetzen.

Hinterlasse einen ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.